ANDREAS LUKAS

Stimmen zum Buch

»Sehr spannend und emotional geschrieben. In die Hauptperson kann sich ein jeder von uns gespiegelt sehen und in einigen Lebensphasen wiederentdecken.« (S. Töpfer)

»Eine Poesie, die einen hinschmelzen lässt und fast süchtig macht, sich weiter darin zu baden.« (G. Kazda)

»In jedem von uns steckt ein Alexander Petermann – mal mehr, mal weniger ausgeprägt. Die Frage nach dem Sinn, oder vielmehr nach dem Un-Sinn des Lebens, die Zukunftsträume, die Vergangenheitsreflektion und die Gegenwartsbewältigung kommen im Bewusstsein oder auch in Tag- und Nachtträumen zum Vorschein. Was dabei Realität, Wunschdenken, Vergangenheitsbeschönigung, Zukunftsangst ist, vermischt/-mixt sich gerne.« (M. & D. Decker)

»Ja das liest sich gut und flüssig, baut sofort Spannung auf und man findet sich auch gut wieder in so einer Situation.« (C. Carbo)
 Weiterempfehlen:

Facebook Twitter Google LinkedIn LinkedIn